Julia Glückstein aus Wargolshausen

Ich würde mir eine Ortsumgehung wünschen – der Menschen und der Umwelt zuliebe.
Man sollte nicht vergessen, dass die Schule in Saal direkt an der Hauptstraße liegt.
Viele Kinder müssen täglich ein Stück an der Straße entlang oder diese kreuzen um zur Schule oder nach Hause zu kommen.
Nicht immer sind Schülerlotsen oder Begleitpersonen dabei.  Auch Kindergartenkinder müssen bei Ausflügen mit ihren Betreuern
die Hauptstraße überqueren wenn sie z. B. zum Findelberg, in die Schule oder auf den Spielplatz gehen möchten.
Die Gefahr – Kinder können Gefahrensituationen oft nicht erkennen und richtig einschätzen.
Zudem liegen fast alle Geschäfte des täglichen Bedarfs an der Hauptstraße. Gerade viele alte Menschen, die auf diese Geschäfte angewiesen sind,
müssen, um diese zu erreichen, die Hauptstraße passieren. Ich gebe zu bedenken – wir werden auch einmal alt.
Für mich gibt es nur eine richtige Lösung: eine Ortsumgehung. Andere Lösungen, wie z. B. eine Tempo 30 Zone oder Querungshilfen sind meiner Meinung nach
nur eine noch höhere Belastung für die Umwelt und für die Anwohner.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: